Winter - Trainingslager mit Gürtelprüfungen in Sinn

am 22. und 23. November 2008

Am Samstag, den 22.11., und Sonntag, den 23.11.2008, fand unser Winter - Trainingslager in Sinn statt. Ausrichter war die HO SIN DO-Abteilung des TV Jahn 1891 Sinn unter der Leitung von Rudolf Weck. Wie in den vergangenen Jahren auch, so schaffte es das Organisationsteam aus Sinn auch dieses Mal, einen reibungslosen Ablauf des Trainingslagers zu gewährleisten. Auch der im Vorraum der Halle aufgebaute Verpflegungsstand war wieder erste Sahne. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Petra und Rudolf Weck für die super Organisation!

Trotz des plötzlichen Wintereinbruchs waren fast alle Teilnehmer pünktlich in der Halle erschienen, so dass wir mit nur 15 Minuten Verspätung beginnen konnten. Als Erstes stand, aufgrund der geplanten Abendveranstaltung verkürzt, ein zweistündiges Training auf dem Programm.  Nachdem Sportwart Dirk Kindl (3. DAN) alle Teilnehmer zum Schwitzen gebracht und gedehnt hatte, wurden diese in Gürtelgruppen aufgeteilt.  Hier konnten sich die Teilnehmer noch den letzten Schliff für die am Sonntag stattfindenden Gürtelprüfungen holen.

Die Teilnehmer der Abendveranstaltung übten unter der Leitung von Präsident Jürgen Pschibul den Ablauf der Vorführung. Galt es doch, die Sportlerinnen und Sportler der einzelnen Vereine zusammen zu bringen.

Gegen Ende des Trainings konnten wir unter tosendem Applaus unseren Großmeister und Systemgründer, Herr Soo Ung Choi (10. DAN) begrüßen.

Die anschließende halbstündige Pause wurde genutzt, um noch einige Dinge für die Abendveranstaltung vorzubereiten. Unter der Leitung von Günter Schäfer konnten dann 15 Schülerinnen und Schüler die 120 Zuschauer wie auch Großmeister Choi mit einer Vorführung begeistern. Der Abend fand seinen Ausklang mit der Geburtstagsfeier im Restaurant Tassos in Sinn.

 
Die Trainingslagerteilnehmer mit Großmeister Soo Ung Choi (2. von rechts)
 
Am Sonntagmorgen stand der zweite Teil des Trainingslagers auf dem Programm. Hier fiel es doch einigen Teilnehmern schwer, nach der kurzen Nacht wieder in Tritt zu kommen. Doch nach einem ausgedehnten Aufwärmen durch Frank Dreschert (2. DAN) wurde auch der Müdeste wieder wach. Nach weiteren 2 Stunden Training wurde es dann für die Prüflinge ernst, die Gürtelprüfungen standen an.
 
Folgende Prüflinge konnten die Prüfung zum nächsten Gurt erfolgreich bestehen:
Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge !
 
Zum 5. Kup Rotgurt    
       
Keilmann, Daniel Melsungen Merz, Arna-Lisa Sinn
Siebert, Burkhard Melsungen Tas, Tugba Sinn
Kögel, Nils Sinn Janke, Patrick Sinn
       
Zum 6. Kup Orangegurt    
       
Merz, Mark-Ulrich Sinn Enenkel, Sina Madeleine Herborn
Tas, Hüdanur Sinn Schmidt, Niclas Herborn
Eichhorn, Maximilian Bad Zwesten Khokholyev, Georg Herborn
       
Zum 7. Kup Gelbgurt    
       
Kloß, Sven Melsungen Wolf, Christian Herborn
Blaß, Jennifer                Sinn Enenkel, David Herborn
Halfmann, Felix Sinn Behmel, Jannik Herborn
Moder, Ralf Sinn Gümüstas, Sabiha Herborn
Rusch, Sophie Sinn Binder, Julia Herborn
Kiltz, Fabian Bad Zwesten    
 

Die Prüflinge nach der erfolgreichen Prüfung mit ihren Prüfern Torsten Handel (1. von links), Jörg Kispert (2. von links), Rudolf Weck (3. von links), Frank Dreschert (1. von rechts), Günter Schäfer (2. von rechts) und Jürgen Pschibul (3. von rechts)