40 Jahre HO SIN DO in Deutschland und

70 Jahre Großmeister Soo Ung Choi

Unter diesem Motto stand dieses Trainingslager sowie auch die Abendveranstaltung am Samstag.  Ehrengast des Abends war natürlich unser Großmeister Herr Soo Ung Choi. Begleitet wurde er von seiner Tochter Kyi-Ran und Enkelin sowie Bernhard Alfs, Leiter von B.G.S.A. Bodyguards, selbst mehrfacher DAN-Träger.

Weiterhin konnten wir Herrn Koch, Bürgermeister der Gemeinde Sinn, sowie den ersten Vorsitzenden des TV Jahn 1891 Sinn, Herrn Heinz-Günter Arnold, begrüßen.

Moderiert wurde die Veranstaltung durch den Abteilungsleiter der HO SIN DO Abteilung des TV Jahn Sinn, Rudolf Weck, sowie durch den Präsidenten des deutschen HO SIN DO Verbands, Jürgen Pschibul.

40 Jahre HO SIN DO in Deutschland:

Herr Choi, der 1965 aus Korea nach Deutschland kam und dieses Jahr sein siebzigstes Lebensjahr vollendet hat, entwickelte und erweiterte das alte Selbstverteidigungssystem Ho Sin Sul so, dass es als modernes  Selbstverteidigungssystem wie auch als Sport betrieben werden kann und nannte es Ho Sin Sul-Do, abgekürzt HO SIN DO.

1968 gründete er seine ersten Vereine in Hamm, Altenkirchen und Wissen in Rheinland-Pfalz. Mit seinem Umzug Ende 1969 nach Kassel wurde dort die Sportakademie Choi in Kassel gegründet und viele weitere Vereine in Nordhessen entstanden.

Ebenfalls gründete er 1971 unseren Verband, den Deutschen HO SIN DO Verband, damals noch als Selbstverteidigungssport-Union (SVSU). Heute besitzt Großmeister Soo Ung Choi den 10. Dan im HO SIN DO und betreut von Oberursel aus seine Schüler.

Ihm zu Ehren trafen sich die besten HO SIN DO-Sportler in Sinn, um mit einer Vorführung ihren Großmeister, aber auch die 120 anwesenden Zuschauer zu begeistern. Geleitet wurde die Vorführung von Günter Schäfer aus Weyerbusch, DAN-Kollegiumspräsident und einzig noch verbliebener Schüler aus dem Gründungsjahr von 1968.            

Nachdem Murat Sen (1. DAN) mit seiner Partnerin Judith Weck aus Sinn mit einem sehr dynamischen Pratzentraining das Publikum eingestimmt hatte, zeigten Schüler aus Melsungen die hohe Kunst der Fallschule. Dirk Kindl (3. DAN) aus Bottrop mit seinem Partner Holger Schiller demonstrierten Selbstverteidigung in Perfektion. Nach der Kindergruppe aus Melsungen, die einen Schattenkampf (Hyong) aus dem Prüfungsprogramm vorführten, zeigte Judith Weck aus Sinn, mehrfache Deutsche Meisterin, Nationalmannschaftsmitglied und 5. der Europameisterschaft der WAKO, ihre Musikform in Hardstyle ohne Waffen. Dass man HO SIN DO auch als Wettkampf ausführen kann, zeigten Dennis Sautner und Daniel Poslawski im Semikontakt sowie Frank Dreschert und Dirk Kindl, mehrfacher Deutscher Meister, Europameister und Weltmeister der WAKO im Leichtkontakt Kickboxen. Ein weiterer Hyong der angehenden DAN-Träger aus Melsungen sowie eine Schwertform im Hardstyle mit Waffen durch Judith Weck waren die weiteren Aktionspunkte. Verschiedene Bruchtests durch Dirk Kindl, Frank Dreschert und Günter Schäfer rundeten das Programm ab.

Der verdiente Lohn, ein hellauf begeistertes Publikum sowie ein sichtlich gerührter Großmeister.

Im Anschluss ehrten Bürgermeister Koch und Vorsitzender Arnold Judith Weck für ihre sportlichen Erfolge in der WAKO.

Der Präsident des Deutschen HO SIN DO Verbands, Jürgen Pschibul, überreichte anschließend Herrn Choi ein Fotoalbum über 40 Jahre HO SIN DO in Deutschland.

Aber auch Herr Choi war nicht mit leeren Händen nach Sinn gekommen. Anlässlich dieser Feier ernannte er Günter Schäfer und Jürgen Pschibul zum 7. DAN im HO SIN DO.

Die anschließende Feier im Restaurant "Tassos" in Sinn rundete die gelungene Veranstaltung ab.

 
Das HO SIN DO - Demo Team Die hohe Kunst der Fallschule
 
Dirk Kindl und Holger Schiller bei der Selbstverteidigung Judith Weck zeigt ihre Musikform von der Europameisterschaft
 
Die angehenden DAN-Träger bei einer traditionellen Form Günter Schäfer und Frank Dreschert beim Abschlußbruchtest
 
Ehrung für Judith Weck durch den 1. Vorsitzenden des TV Jahn Sinn, Herrn Arnold Großmeister Soo Ung Choi bei der Ansprache
 
Präsident Jürgen Pschibul überreicht Herrn Choi ein Fotoalbum über 40 Jahre HO SIN DO Herr Choi übereicht Günter Schäfer die Urkunde zum 7. DAN
 
Herr Choi übereicht Jürgen Pschibul die Urkunde zum 7. DAN Die Teilnehmer der Vorführung mit Herrn Choi
 
 
Gemeinsame Feier im Restaurant Tassos in Sinn