Bundes - DAN - Prüfung in Melsungen / Hessen

Kindl, Weck und Michael erreichen nächsten DAN-Grad

Nach fast einjähriger Vorbereitungszeit war es endlich soweit, die DAN - Prüfung stand an.  Von den einstmals fünf DAN - Trägern die sich auf die Prüfung vorbereiteten blieben letztendlich nur drei übrig.

So wurde es am 27. April für Dirk Kindl (Bottrop), Rudolf Weck (Sinn) und Frank Michael (Melsungen) ernst. Unter den strengen Augen von Systemgründer Soo Ung Choi (10. DAN) aus Frankfurt, Günter Schäfer (7. DAN) aus Weyerbusch und Jürgen Pschibul (7. DAN) aus Melsungen begann die Prüfung pünktlich um 14.00 Uhr.

Auf dem Prüfungsprogramm standen verschieden Hyongs (Formen) für die einzelnen DAN-Grade sowie Selbstverteidigung.

Schwerpunkt der Prüfung war der Umgang mit dem Holz-Schwert (Mok-Kum) und Metall-Schwert (Kum). Als erstes wurden die verschiedenen Grundtechniken für Abwehr und Angriff abgefragt. Kombinationen und 3-Schritt Partnerübungen (sam bo ryen) folgten anschließend.

Das exakte Ziehen und Zurückführen des Schwertes mussten die Prüflinge durch verschiedene Grundübungen demonstrieren.

Als nächstes wurden verschiedene Hyongs (Formen) sowie Angriffsabläufe mit dem Schwert abgeprüft.

Abgerundet wurde die Prüfung durch Schlag- und Schnittest mit Kerze, Zeitung und Apfel.

Nach zweieinhalb Stunden war es dann endlich soweit. Nachdem allen Prüflingen eine gute Prüfungsleistung bestätigt wurde, konnten sie die Urkunde aus den Händen von Großmeister Soo Ung Choi entgegennehmen.

Von nun an können sich Dirk Kindl 4. DAN, Rudolf Weck 2. DAN und Frank Michael 2. DAN nennen.

Ein gemeinsames Abendessen rundete den erfolgreichen Tag ab.

 

Frank Michael beim Schlagtest mit Kerze Rudolf Weck beim Schlagtest mit Kerze

 

 
Dirk Kindl beim Schlagtest mit Zeitung Die Prüflinge nach der Prüfung
 
 

Die Prüflinge mit den Prüfern:

von links nach rechts: Rudolf Weck (2. DAN), Frank Michael (2. DAN), Dirk Kindl (4. DAN), Soo Ung Choi (10. DAN), Günter Schäfer (7. DAN) und Jürgen Pschibul (7. DAN).