Kinderprüfung in Sinn am 10. November 2007

   
Am Samstag den 10.11.2007 konnten sich 12 Kampfsportler der Ho Sin Do Abteilung Sinn über ihre bestandenen Prüfungen freuen. Pünktlich um 10:00 Uhr morgens begann in der Jahnhalle Sinn der theoretische Teil der Prüfung. Trainer und Abteilungsleiter Rudolf A. Weck fragte koreanische Begriffe ab, die ein jeder Prüfling wissen muss um angesagte Techniken in Bewegungsabläufe umsetzen zu können.

Im Anschluss fand der praktische Teil der Prüfung statt. Hier wurden die 12 Sportler von Rudolf A. Weck und Murat Sen geprüft, die abwechselnd koreanische Kommandos gaben, die von den Prüflingen eigenständig umgesetzt werden mussten. Geprüft wurden immer drei Kandidaten zur gleichen Zeit. Während einer solchen Prüfungssequenz gibt es allerdings auch einen Part wo der Prüfling "Hyongs" (traditionelle Formen) alleine und eigenständig laufen muss. Je nach Gürtelgrad werden Fallübungen, Kämpfe gegen einen Gegner, Fuß-, Faust- oder Selbstverteidigungstechniken und Bruchtests verlangt.

   
Folgende Prüflinge konnten die Prüfung zum nächsten Gurt erfolgreich bestehen:
Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge !
     
Zum 6. Kup Orangegurt  
     
Geis, Anna-Lena Sinn
Thielmann, Jana Sinn
Reucker, Nils Sinn
Rink, Max Sinn
Merz, Arna-Lisa Sinn
Wannasut, David Sinn
   
Zum 7. Kup Gelbgurt
   
Aydin, Dilian Sinn
Menges, Michelle Sinn
Merz, Mark-Ulrich Sinn
Nickel, Kathleen Sinn
Specht, Andreas Sinn
Tas, Hüdanur Sinn