1x Gold und 1 x Silber für unsere Sportler bei den Deutschen Kickboxmeisterschaften in Wolfsburg!

1x Gold und 1x Silber erkämpften sich unsere Sportler bei den diesjährigen nationalen Deutschen Meisterschaften im Kickboxen nach Version WAKO (World Association of Kickboxing Organizations), die am 14. und 15. Juni in Wolfsburg stattfanden.

Alle Sportler gingen in der Disziplin Point-Fighting (Punkt Stopp Wertung) an den Start. Die Kampfdauer betrug bei Vor- und Finalkämpfen 3x 2 Minuten.

Hier konnte sich Leonid Schmidt (Mitglied im Deutschen Nationalkader) klar im Finale mit technischem KO 10:0 Trefferpunkten gegen Pascal Lundschin (Budoschule Korykeion) aus Dortmund durchsetzen und den Titel in der Klasse Herren PF -84kg nach Melsungen holen. Dieser Sieg war für ihn auch ein wichtiger Schritt zur Qualifikation zur Europameisterschaft 2014 die im November in Maribor Slovenien stattfindet.

Ferner wurde Rubin Dehyar mit der Ehrennadel in Bronze der WAKO Deutschland für seine Leistung bei der EM 2013 (3. Platz) ausgezeichnet.

Ramin Dehyar hat in der Klasse Jugend A -63kg klar seine Vorkämpfe gewonnen, im Halbfinale setzte er sich denkbar ganz knapp mit 7:6 Trefferpunkten gegen Steven Richter vom Fight Club Oberfranken durch. Im Finale musste er sich jedoch klar mit 1:5 Trefferpunkten Simons Tim (TAN GUN Sports) aus Dortmund geschlagen geben. Nachdem er bei der Deutschen Meister zweiter wurde und die Internationalen Deutschen Meisterschaften dieses Jahr gewonnen hatten, hat er gute Chancen vom Nationaltrainer diese Jahr für die Jugend- und Junioren Weltmeisterschaften die im September in Rimini Italien stattfinden für Deutschland nominiert zu werden.

Deutscher Meister wurde:

In der Klasse PF (Point-Fighting) Herren -84 kg. Leonid Schmidt

 

Deutscher Vize-Meister wurden:

In der Klasse PF (Point-Fighting) Jugend A -63 kg. Ramin Dehyar

 

Begleitet wurden unsere Kämpfer von Coach Frank Mardorf und Ramin Dehyar sowie dem Kampfrichter Holger Schiller.

 

Das Foto zeigt unser Team von links nach rechts: Frank Mardorf, Ramin Dehyar, Leonid Schmidt, Rubin Dehyar und Holder Schiller